Celtic Harp

Kleine Harfentypen wie die keltische/irische Harfe oder die böhmische Hakenharfe, wie sie von Marina Tanner gespielt wird, gehören zu den ältesten Instrumenten weltweit. Sie wurden vor den bekannteren und lauteren Konzertharfen entwickelt und gespielt. 

Die Böhmische Hakenharfe wurde vor ungefähr 400 Jahren von Wanderharfenisten genutzt, welche im alten Böhmen von Hof zu Hof zogen um Musik zu spielen. Für diese Reise wurden die Harfen möglichst klein und leicht gebaut, weshalb auch die Saitenabstände wesentlich kleiner sind als bei anderen Harfen. 

Trotz diesem leichten Gewicht hat die Harfe einen kräftigen, aber besonders warmen Klang. Sie eignet sich sehr gut für die keltische Musik. 

Durch die Klappen oberhalb der Saiten können Halbtöne eingestellt werden. Oft geschieht dies während des Spiels.